Die Bedeutung des Kirschlorbeers Genolia

Die Bedeutung des Kirschlorbeers Genolia

15 Juni 2020 Aus Von Redactie

Der Säulenkirschlorbeer wird auch Genolia und verdankt seinen Namen dem schlanken und geraden Wuchs, der jene Kirschlorbeersorte zu einer idealen Pflanze für sehr schmale Beete macht. Doch glänzt er auch als Solitär und als Heckenpflanze und hilft selbst kleinen Gärten und engen Beeten zu einem ganzjährigen üppigem Grün.

Genolia

Auch wegen des beachtlichen Jahreszuwachses von etwa 40 Zentimetern, muss dieser Kirschlorbeer nur spärlich beschnitten werden, was den Aufwand zur Pflege bei der Heckenpflanzung gering werden lässt. Ansonsten ist der Lorbeer robust und frosthart sowie auch anspruchslos. Vor allem zeigt sich dies auch bei den Bodenverhältnissen. Dennoch ist es bedeutend, einen hohen Gehalt an Kalk und auch Staunässe zu vermeiden.

Anders als die Lorbeersorte Etna verträgt der Säulenkirschlorbeer keine vollschattigen Bereiche. Trotzdem gilt die Sorte als windfest. Jene Eigenschaft und auch der dichte Wuchs machen den Lorbeer besonders für eine Heckenpflanzung zur guten Wahl. Dabei sollte je nach Größe jeweils zwei bis drei Sträucher pro Meter gepflanzt werden. Vor allem auch die geringe Wuchsbreite von einem Meter macht den Lorbeer in Gärten zur Errichtung eines intensiv grünen Wind- und Blickschutzes. Hierbei erreicht die Hecke Höhen von etwa 3,5 Metern.

Genolia

Was gilt es beim Kauf des Säulenkirschlorbeers zu beachten?

Vor dem Kauf des Genolia gilt es abzuwägen, ob der Standort auch geeignet ist oder ob es nicht eine andere Kirschlorbeersorte besser geeignet ist. Geht es an die Wahl des Lorbeers, sollte jede Pflanze für sich betrachtet werden. Sind hierbei die Blätter der Pflanze dunkelgrün und ist auch der Wurzelballen gut ausgebildet, dass ich die Pflanze in jedem Fall geeignet. Als jene Fragen geben Aufschluss über die Gesundheit des Strauches.

Der Säulenkirschlorbeer ist als Heckenpflanze oder auch als Laubgehölz auch in sortierten Baumärkten, Gartencentern und in Baumschulen zu finden.